header banner
Default

Im US-Flugzeug versuchte der Pilot, während des Fluges die Triebwerke abzuschalten


Ein landendes Flugzeug. (Symbolbild)

Bildrechte: pa/dpa/Daniel Kubirski

Ein landendes Flugzeug. (Symbolbild)

Artikel mit Bild-Inhalten

Bildbeitrag

US-Flugzeug: Pilot wollte Triebwerke im Flug abschalten

VIDEO: Pilot will Flugzeug zum Absturz bringen! AeroNews
AeroNewsGermany

An Bord eines Flugzeugs einer US-Gesellschaft ist es zu einem gefährlichen Zwischenfall gekommen. Ein Pilot, der mit Genehmigung im Cockpit mitreiste, wollte während des Flugs die Motoren abschalten. Wollte er die Maschine zum Absturz bringen?

Über dieses Thema berichtet: BR24 im Radio am .

Schreckmoment in der Luft: Bei einem Linienflug in den USA hat ein mitreisender Pilot versucht, die Triebwerke der Passagiermaschine abzuschalten. Die Fluggesellschaft Alaska Airlines erklärte am Montag, bei einem Flug ihrer Regionaltochter Horizon Air habe es eine "glaubhafte Sicherheitsbedrohung" gegeben.

Der Pilot, der mit Genehmigung auf einem überzähligen Sitz im Cockpit Platz genommen hatte, habe "erfolglos versucht, den Betrieb der Motoren zu unterbrechen". Er wurde vom Flugkapitän und dem ersten Offizier überwältigt und aus dem Cockpit in die Kabine geschafft. Die Maschine war am Sonntag (Ortszeit) auf dem Weg von Everett im US-Staat Washington nach San Francisco.

Schwere Vorwürfe gegen Piloten

VIDEO: Stürzen wir ab wenn beide Triebwerke ausfallen? - Captain Julien Behres
Captain Julien

Der Flug wurde nach Portland in Oregon umgeleitet. Der Beschuldigte befand sich dort am Montag in Polizeigewahrsam. Nach Polizeiangaben wird dem 44-Jährigen versuchte Tötung in 83 Fällen und Gefährdung eines Flugzeugs vorgeworfen. Nach Angaben von Alaska Airlines waren bei dem Vorfall keine Waffen im Spiel. Bei dem Flugzeug handelte es sich um eine Embraer 175 mit 76 Sitzen.

Der dritte Sitz im Cockpit wird manchmal von Piloten genutzt, die gerade nicht im Dienst sind, sowie von anderen Beschäftigten der Fluggesellschaft oder Beamten der Flugsicherheitsbehörde.

"Wir hätten gerne die Polizei"

VIDEO: Chicago Air Crash 1979 - Ganze Folge | Sekunden vor dem Unglück
National Geographic Deutschland

Die Website Live ATC veröffentlichte nach dem Vorfall eine Aufzeichnung des Gesprächs zwischen dem Kapitän der Horizon-Air-Maschine und den Fluglotsen. "Der Kerl, der versucht hat, die Triebwerke abzuschalten, ist aus dem Cockpit raus", sagt der Pilot mit ruhiger Stimme. "Es hört sich nicht so an, als würde er jetzt im hinteren Teil (des Flugzeugs) Probleme bereiten." Der Mann sei überwältigt worden, sagte der Pilot weiter. "Abgesehen davon, ja, wir hätten gerne die Polizei, sobald wir gelandet sind."

Mit Informationen von AP und AFP

Audio: Autonomes Fliegen

VIDEO: PilotsEYE.tv - Miami Approach - TCAS Alert "Licence to Fly" | [CC] 24 languages
PilotsEYE.tv

Bildrechte: stock.adobe.com/AlenKadr

Artikel mit Audio-Inhalten

Audiobeitrag

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sources


Article information

Author: Larry Scott

Last Updated: 1703894641

Views: 657

Rating: 4 / 5 (45 voted)

Reviews: 88% of readers found this page helpful

Author information

Name: Larry Scott

Birthday: 1933-08-18

Address: 0029 Jamie Forks, Hunterbury, MI 92649

Phone: +3810772947150138

Job: Pharmaceutical Sales Rep

Hobby: Table Tennis, Surfing, Raspberry Pi, Coin Collecting, Meditation, Playing Guitar, Sculpting

Introduction: My name is Larry Scott, I am a Precious, dedicated, cherished, dazzling, intrepid, rich, Determined person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.